Navigation überspringenSitemap anzeigen

Unsere Materialien Top Qualität für Top Produkte

Für unsere Manufaktur steht Qualität immer an erster Stelle – sowohl beim Service als auch beim Material, das wir verwenden. Beste Rohstoffe sind die Voraussetzung für Top-Produkte.

Das gilt nicht nur für Holz und Glas, sondern auch für Beschläge und alle noch so kleinen Bauteile, die wir in unseren Elementen verbauen oder die wir als Zusatzausstattung anbringen wie z. B. Jalousien, Rollläden und Alarmanlagen. Der Gedanke der Nachhaltigkeit und ein hohes Umweltbewusstsein gehen Hand in Hand mit unserem Qualitätsanspruch. Wir verwenden Hölzer von ausgesuchten Lieferanten vorzugsweise aus der Region und nutzen umweltschonende Verfahren zur Beschichtung unserer Fenster und Türen. Die von uns eingesetzten Lacke sind
mit dem Blauen Engel gekennzeichnet.

Unsere Hölzer Mit Sorgfalt ausgewählt

Jedes Stück Holz ist ein Unikat und in seiner Originalität durch nichts zu ersetzen. Wer langlebige und umweltfreundliche Fenster und Türen mit individueller Note wünscht, wird Elemente aus Holz oder Holz-Aluminium wählen. Aber nicht jede Holzart ist für hochwertige Fenster und Türen geeignet. Denn als Bestandteil der Fassade sind sie Wind und Wetter ausgesetzt. Sie müssen Sonne und Regen, Wärme und Kälte gleichermaßen standhalten. Daher setzen wir in unserer Manufaktur nur Hölzer ein, die wir nach Härte, der Qualität des Wuchses und der Maserung, dem Feuchtigkeitsgehalt, der natürlichen Dauerhaftigkeit und dem Stehvermögen mit größter Sorgfalt passend zum Verwendungszweck und dem gewünschten Design auswählen. Besonders beliebt sind bei unseren Kunden Eiche, Meranti, Sipo Mahagoni, Kiefer und Lärche. Aber auch alle anderen Holzarten entsprechender Qualität und Güte kommen bei uns zum Einsatz. Unsere Hölzer sind in der Regel 3- oder 4-schicht-verleimt und dadurch besonders formbeständig und von hoher Festigkeit.

Gerade für Sicherheitsfenster und Sicherheitstüren ist die Rohdichte bzw. Härte des Holzes elementar wichtig. Je höher die Rohdichte, desto härter das Holz und umso besser sind Festigkeit und Abnutzungswiderstand. Für unsere Sicherheitselemente verwenden wir Eichenholz von mind. 650 kg/m3 Rohdichte oder je nach Kundenwunsch andere Hölzer entsprechender Härte wie beispielsweise Sipo Mahagoni mit 690 kg/m3. Für Denkmalschutzelemente nutzen wir einheimische Hölzer wie Eiche oder Kiefer, die traditionell im Fensterbau verwendet werden und den strengen Auflagen der Denkmalschutzbehörden entsprechen. Auf Wunsch erhalten Sie bei uns auch Elemente aus Duoholz, die innen und außen verschiedene Holzarten kombinieren – sofern die holzspezifischen Eigenschaften (Schwund, Quellverhalten und Verzug) der verwendeten Hölzer zueinander passen. Nur so können wir ein langlebiges Produkt garantieren.

Fenster und Türen aus Holz – ein Stück Natur für Ihr Zuhause.

Beliebte Hölzer Im Detail

Eichenholz zählt zu den beliebtesten und wertvollsten Harthölzern, aus dem sich fast alles herstellen lässt vom Fachwerkhaus bis zum Parkett. Von den heimischen Laubbaumarten ist Eiche am besten für den Fenster- und Türenbau geeignet. Seine enorme Festigkeit und der hohe Anteil an Gerbsäure machen Eichenholz extrem haltbar, widerstandsfähig gegenüber Pilz- und Schädlingsbefall und witterungsbeständig.

Dieses Holz ist sehr markant, feinporig und zeigt eine sehr gleichmäßige Farbkernbildung von Graugelb bis Gelbbraun. Für Sicherheitselemente ab Widerstandsklasse RC3 verwenden wir Eichenholz von mind. 650 kg/m3 Rohdichte.

Meranti ist ein tropisches, hartes Laubholz mit rötlicher Färbung, das wir in den Varianten Light Red (450 kg/m3) und Dark Red (720 kg/m3) verarbeiten. Dieses Holz wirkt durch seine feinporige und gleichmäßige Oberfläche sehr edel und dunkelt farblich nicht nach.

Meranti ist  sehr langlebig, unempfindlich und zeigt hervorragendes Stehvermögen. Es eignet sich daher optimal für Fenster und Türen auch mit hoher Widerstandsklasse(RC3).

Sipo ist ein afrikanisches Laubholz und gehört zu den Mahagoni-Gewächsen. Es zeigt die für Mahagoniholz typische rötlich-braune Färbung und eine dem echten „amerikanischen“ Mahagoni sehr ähnliche Maserung. Dieses Holz verfügt über eine Rohdichte von 690 kg/m3 und ist porig mit sehr gutem Stehvermögen. Der hohe Anteil an natürlichen Ölen macht Sipo Kernholz resistent gegen Feuchtigkeit und Zerfall.

Sipo Mahagoni wird gerne im Möbelbau verwendet und eignet sich als Konstruktionsholz für innen und außen. Es ist ideal für Bereiche, wo eine hohe Luftfeuchtigkeit herrscht wie beispielsweise Schwimmhallen.

Lärchenholz gehört mit 550 kg/m3 Rohdichte zu den härtesten und schwersten europäischen Nadelhölzern. Seit Jahrhunderten wird es wegen seiner schönen Haptik und Optik als Bauholz, für Möbel, Fenster und Türen verwendet.

Es ist von Natur aus sehr formstabil und robust. Mit einem hohen Anteil an natürlichen Ölen ist Lärchenholz besonders unempfindlich gegenüber widrigen Wettereinflüssen. Die rötlich-braune Färbung und die starke Maserung geben diesem Holz einen eher rustikalen Charme.

Kiefern sind als einheimische Nadelholzart seit jeher ein sehr beliebter Werkstoff als Bauholz, Möbelholz und für Fenster und Türen. Ihr Holz ist eher hell und mit einer Rohdichte von 520 kg/m3 relativ weich, jedoch trotzdem sehr formstabil mit gutem Stehvermögen. Aufgrund seiner natürlichen Eigenschaften zeigt es eine sehr gute Wärmedämmung.

Da Kiefernholz weniger feuchtigkeitsresistent ist, ist es in der Erhaltung – gerade bei direkter Bewitterung – pflegeintensiver. Kiefernwälder wachsen schnell und werden in Deutschland nachhaltig bewirtschaftet, d. h. abgeholzte Flächen werden wiederaufgeforstet.

Oberflächen, Farben, Lacke Dauerhaft. Schön. Individuell

Wir nutzen wasserlösliche und umweltfreundliche Lacke und Farben, die mit dem Blauen Engel gekennzeichnet sind. Sie lassen das Holz atmen, d. h. Wasserdampf kann das Material gut passieren, und verleihen ihm eine hohe Witterungsbeständigkeit. Unser dreifacher Auftrag sorgt sowohl bei Hartholz als auch Weichholz für ein perfektes und haltbares Farbergebnis – ob klassisches Weiß oder moderne Farben, ob einfarbig, mehrfarbig oder naturfarbene Lackierungen.

Für historische Fenster und Denkmalschutzelemente nutzen wir bei Bedarf Produkte mit Ölbeschichtung (z. B. von KREIDEZEIT).

Unsere Manufaktur legt größten Wert auf eine optimale Oberflächenbehandlung der Holz- und Aluminium-Elemente. Denn nur so können wir die dauerhafte Schönheit unserer Produkte sicherstellen. Durch unser breites Spektrum an Holzoberflächen – von glatt bis gebürstet und gekälkt – und möglichen Farben sind den Wünschen unserer Kunden kaum Grenzen gesetzt. Zu Ihrem Design passende Aluminium-Schalen der Firmen GUTMANN, RAICO und ALCO erhalten Sie bei uns im gesamten verfügbaren Farbspektrum pulverbeschichtet, eloxiert oder auch in Struktur- und Holzdekor-Optik.

In mehreren aufwendigen Arbeitsschritten (definiert nach DIN 68800 Teil 3) werden unsere Holzelemente gegen Bläue, Fäulnis und Insektenbefall imprägniert, feingeschliffen und für den Farbauftrag vorbereitet. Nach der Grundierung, dem Trocknen und dem Zwischenschliff tragen wir im Spritzverfahren von Hand eine Zwischenbeschichtung im gewünschten Farbton auf. Ein spezielles Verfahren sorgt für eine langsame, gleichmäßige Durchtrocknung von innen nach außen.



Nach einem weiteren Feinschliff und der Entfernung des Schleifstaubs per Druckluft wird das Produkt endbeschichtet – ebenfalls von Hand im Spritzverfahren. Dieses mehrstufige, teils manuelle Verfahren braucht viel Know-how. Und Zeit. Nur so entstehen Holzelemente mit hochwertigen Oberflächen, die über Jahrzehnte schön anzusehen sind.

RvE Optimale Oberflächen für Fenster und Türen aus Holz und Holz-Aluminium

Welche Farbe soll es sein? Klassisch weiß, natur oder doch etwas ganz Individuelles? Wir bieten unseren Kunden eine nahezu unbegrenzte Auswahl an traditionellen und modernen Farbtönen: Von Holztönen bis zu deckenden Oberflächen, von einfarbig bis zu mehrfarbig.

Gerne fertigen wir die Oberflächen Ihrer Fenster und Türen innen und außen andersfarbig – sodass sie sich optimal an die vorhandene Einrichtung anpassen. Für fast alle Farbtöne können wir die Remmers 10-Jahre-Garantie auf die Kaschierung gewähren.

Gläser Schön. Funktional. Sicher

Wir bieten unseren Kunden eine breite Palette modernster und funktionaler Gläser der führenden Glashersteller an, die sich – je nach Aufbau des Produkts und gewünschtem Verwendungszweck – unterschiedlich kombinieren lassen. Sie bekommen bei uns z. B ein Fensterelement IV91 dreifach-verglast mit Sonnenschutz, Alarmglas plus Sicherheitsglas bis Widerstandsklasse P8B und Beschusshemmung genauso wie Elemente mit Sprosseneinteilung oder gebogenem Glas bis RC3 für historische Nachbauten.

Die von uns angebotenen Gläser können vom jeweiligen Hersteller auf verschiedenste Weise individualisiert und gestaltet werden – beispielsweise durch Sandstrahlungen, Lackierungen oder glaskeramischen Siebdruck. Wir beraten Sie gerne.

Moderne Gläser können eine Vielzahl von Funktionen übernehmen: Wärmedämmung, Schallschutz, Blick- und Sonnenschutz, Einbruchschutz, Alarm und Beschusshemmung. Die richtige Verglasung von Fenstern und Türen trägt somit sowohl zur Schonung der Umwelt durch Energie-Einsparung bei als auch zum Wohlbefinden unserer Kunden in den eigenen vier Wänden. Diese technischen Anforderungen müssen jedoch stets mit der gewünschten optischen Ästhetik vereinbar sein – sei es für denkmalgeschützte Gebäude oder moderne Designkonzepte.

Haustüren mit Verglasung sind übrigens nicht weniger sicher als andere Haustürfüllungen. Im Gegenteil: Moderne Sicherheitsgläser bieten hohen mechanischen Schutz vor Einbruch und ungebetenen Gästen.

Sicherheitsverglasungen sind nicht nur für schützenswerte Personen und Institutionen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft ein Thema. Auch dort, wo Kinder sich aufhalten und spielen, verhindert ihr Einsatz unter Umständen schwerste Verletzungen durch splitterndes Glas. 

Bei Verbundsicherheitsglas (VSG) werden zwei Glasscheiben mit einer oder mehreren elastischen, hochreißfesten Plymerfolien  unter Druck und hohen Temperaturen verbunden. So entsteht eine verstärkte Glaseinheit, die sich nicht wie Normalglas einschlagen lässt und zugleich Wärmedämmung und Schallschutz verbessert. Bei Bruch bleiben Glassplitter an den Folien haften und können sich nicht aus der Scheibe herauslösen. Das erschwert das Durchdringen von Personen oder Gegenständen und vermindert gleichzeitig das Risiko von Schnittverletzungen. Autobauer verwenden dieses Glas seit langem für Windschutzscheiben. Auch zur Absturzsicherung und für Überkopfverglasungen wird VSG eingesetzt. Dieser Glastyp kann mit Klima-, Wärme-, Sonnenschutz- oder Schallschutzglas als Zweifach- oder Dreifach-Isolierglas kombiniert werden. 

Je nach Aufbau und Dicke der Scheiben deckt VSG unterschiedliche Widerstandklassen ab, die für die Bedürfnisse der privaten Einbruchsicherung bis zum Personen- und Objektschutz reichen. Bei unseren zertifizierten Sicherheitselementen der Widerstandsklassen RC2 und RC3 kommen standardmäßig Verbundsicherheitsgläser der Stärken P4A bis P6B (DIN EN 356) zum Einsatz. Bei den Glasstärken 4 und 5 sieht die Prüfmethode vor, eine rund 4 Kg schwere Stahlkugel mehrfach aus unterschiedlicher Höhe auf das Glas fallen zu lassen, ohne die Scheibe durchbrechen zu können. Bei P6B muss das Testelement 30 bis 50 Schlägen mit einer 2 Kg schweren Axt standhalten. Auf Wunsch integrieren wir alternativ Sicherheitsgläser bis P8B, der höchsten Sicherheitsstufe, die auch Elektrowerkzeugen wie z. B. Bohrmaschinen widersteht. Für beschusshemmende Fenster der Stärke FB4 (Beschuss mit 44er Rem. Magnum) verbauen wir VSG der Klasse BR4 NS – nicht splitternd. Denn Glassplitter, die durch den Beschuss mit einer Feuerwaffe entstehen, können für Menschen genauso tödlich sein wie die Waffe selbst.

Einscheibensicherheitsglas (ESG) ist stoß- und schlagfester als normales Glas, denn die Glasoberfläche dieser Scheibe wird durch eine spezielle Wärmebehandlung im Herstellungsprozess thermisch vorgespannt (DIN EN 12600). Bei zu hoher Belastung zerfällt das Sicherheitsglas in stumpfkantige Kleinteile und vermindert so die Verletzungsgefahr erheblich. Dieser Glastyp wird seit vielen Jahrzehnten für Fahrzeug-Seitenfenster genutzt und kommt in speziellen Fassadenaufbauten und im Bereich Interieur zum Einsatz, beispielsweise im Sanitärbereich.

Alarmgläser sind Einscheibensicherheitsgläser mit einer eingebrannten elektrischen Leiterschleife, die mit einer Alarmanlage verbunden wird. Diese Alarmausstattung kann je nach Kundenwunsch gut sichtbar zur Abschreckung von Einbrechern oder auch verdeckt angebracht werden. Zerspringt die Scheibe, wird die Leiterschleife unterbrochen und ein Alarm ausgelöst (VdS-Prüfnummer G 107072).

Moderne Brandschutzverglasungen sind multifunktional und erfüllen entsprechend den bauaufsichtsrechlichen Vorgaben mehrere Aufgaben gleichzeitig: Sie verhindern den Durchbruch eines Feuers über einen bestimmten Zeitraum und schützen Ihre Immobilie und Sie selbst auch vor Rauch und Hitzestrahlung. Der Schmelzpunkt dieser Isoliergläser wird durch chemische Beimischung erhöht und hält so im Brandfall bis zu 90 Minuten stand.  Natürlich lassen sich unsere Brandschutzgläser der Stärken 30 bis 90 mit weiteren Funktionen wie Einbruchschutz oder Sonnenschutz kombinieren.

RVE Fenster mit Sicherheitsglas

Eine gute Wärmedämmung von Gebäuden entspricht der heutigen Forderung nach Energieeinsparung und Umweltschutz. Daher verwenden wir für unsere Holz- und Holz-Aluminium-Fenster grundsätzlich hochwertiges Zweifach- und Dreifach-Isolierglas. Dieses Wärmeschutzglas besteht aus zwei oder drei Glasscheiben mit aufgedampfter Silberoxydbeschichtung. Zwischen den Scheiben befindet sich ein hermetisch verschlossener Hohlraum. Dieser ist mit einem Gemisch von trockener Luft und Edelgas gefüllt und dient der Wärmedämmung. Der Randverbund, der um die einzelnen Scheiben gezogen wird, ist aus einem Verbundmaterial gefertigt. Durch diese „warme Kante“ sind die einzelnen Glasscheiben thermisch voneinander getrennt, wertvolle Heizwärme verbleibt im Raum.
 
Der Wärmedurchgangskoeffizient (Ug-Wert) einer Verglasung gibt an, wie viel Energie pro Sekunde und m2 Glasfläche bei einem Temperaturunterschied von 1 Kelvin verloren geht. Je höher dieser Wert, desto mehr Wärme geht verloren. Das von uns verwendete Zweifach-Isolierglas ist hochdämmend mit Ug-Werten von 1,1. Bei Dreifach-Isolierglas erreichen wir Ug-Werte von 0,5. Trotz der Wärmeschutzbeschichtung verfügen unsere Isoliergläser über höchstmögliche Farbneutralität, hohe Lichtdurchlässigkeit und einen stark reduzierten Spiegeleffekt. Sie können in jeder Größenordnung verbaut werden und sind mit erhöhtem Schallschutz und Sicherheitsfunktionen kombinierbar.

Schallschutzgläser sind Isoliergläser mit einem speziellen Aufbau, die Ihr Zuhause vor unangenehmem Lärm wirksam abschirmen. Durch schwere und unterschiedlich dicke  Glasscheiben, einen größeren Scheibenzwischenraum, die Befüllung mit dem Edelgas Krypton und zusätzliche Akustik-PVB-Folien brechen Schallschutzgläser die Eigenfrequenz der Lärmquelle und sorgen so wirksam für stressfreies Wohnen und einen ungestörten Schlaf.

Um eine optimale Schallisolierung zu erreichen, muss die Verglasung passend zur Hauptlärmquelle und der damit verbundenen Frequenz, zur Rahmenkonstruktion, dem Dichtungssystem, der Scheibengröße sowie den umgebenden Wänden des Gebäudes gewählt werden. Wir führen Schallschutzgläser bis zu einer Schalldämmleistung von ca. 54 db und können diese mit Wärmedämm-, Sonnenschutz- und Sicherheitsglas ganz nach Kundenwunsch kombinieren.

Sonnenschutzgläser sind spezielle Isoliergläser mit abgestuften LT-Werten (Lichttransmissionsgrad), die u. a. durch das Beschichtungssystem bestimmt werden. Der integrierte Sonnenschutz und die ausgezeichnete Wärmedämmung verhindern das Aufheizen der Innenräume durch intensive Sonneneinstrahlung und sorgen auch bei hohen Außentemperaturen und maximalem Panoramafenster für ein angenehmes Raumklima. Verschiedene Farbabstufungen und Reflexionsstärken der Gläser verleihen einzelnen Fensterelemente und großflächigen Verglasungen eine edle und individuelle Ästhetik.

Beschläge Das i-Tüpfelchen für Ihre Elemente

Funktionalität, Haltbarkeit und Ästhetik Ihrer Fenster und Türen werden auch maßgeblich durch die gewählten Beschläge bestimmt. Für alle Fensterausführungen bis Widerstandsklasse RC3 und einem Flügelgewicht bis 180 Kg nutzen wir die vollverdeckten Beschläge des deutschen Markenherstellers MACO. Diese sind beim geschlossenen Fenster nicht sichtbar und passen daher in jedes gewünschte Design. Bei höheren Gewichtsklassen arbeiten wir mit sichtbaren MACO Beschlägen. Auch bei historische Fenster und Denkmalschutzelemente kommt auf Wunsch der moderne MACO Beschlag zum Einsatz. Trotz schmaler Profile erreichen wir so den zeitgemäßen Komfort und die Sicherheit eines modernen Fensters. Alternativ können historische Beschläge aufgearbeitet oder originalgetreu nachgebaut werden.

Beschläge für historische Fenster und Türen

Für Fenstergriffe (sogenannte „Oliven“), Türbänder und Türbeschläge bieten wir unseren Kunden eine breite Auswahl verschiedener Hersteller (u. a. JATEC, BISSCHOP, FSB) an, die keine Wünsche an Optik, Haptik oder Funktionalität offen lässt. Die Beschlagteile sind aus verschiedenen Materialien gefertigt (von Edelstahl und Aluminium über Messing, Schmiedeeisen, Bronze und Kunststoff) und mit diversen Oberflächenveredelungen erhältlich. Diese Veredlung schütz einerseits langfristig vor Korrosion, definiert andererseits Farbe und Oberflächenstruktur der Beschläge. 

Wir bieten mechanische, elektrische und automatische Türschlösser an auch z. B. mit Fingerprint.  Wählen Sie ganz nach persönlichem Geschmack und passend zum gewünschten Verwendungszweck aus unserer umfangreichen Palette aus.

Für Sicherheitselemente nutzen wir Beschläge mit entsprechender Zertifizierung. Der von uns als Sonderlösung entwickelte Sicherheitsknopf ersetzt abschließbare Fenstergriffe der Widerstandsklassen RC2 bis RC3 und kann daher mit jeglicher Art von Fenstergriff kombiniert werden.

RvE nutzt moderne Beschläge von FSB
Zum Seitenanfang